Grundkurs Spanisch 1

Achtung: Dieser Kurs findet nur im Wintersemester statt.

Regelung der Anwesenheitspflicht

Studierende in den prüfungsimmanenten (pi) Lehrveranstaltungen im Fachbereich für Wirtschaftssprachen an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ab dem WS 2018/19 

  • Die Anwesenheit in LV mit immanenten Prüfungscharakter ist verpflichtend und stellt eine Mindestanforderung dieser LV dar.
  • Dies betrifft alle Teilbereiche der LV: Vorbesprechung und wöchentliche Lehrveranstaltungseinheiten. Dies bedeutet, dass angemeldete Studierende, die ohne Angabe von Gründen in der ersten Vorbesprechung nicht erscheinen, von der LV-Leiterin bzw. vom LV-Leiter abgemeldet werden und damit ihren Platz in der LV verlieren. Studierende auf der Warteliste können anschließend in die LV aufgenommen werden.
  • Studierende dürfen bei  30 Unterrichtseinheiten pi Lehrveranstaltungen zu 90 Min (WK I, II, GK I, GK II)  maximal 4x fehlen. Weitere Fehlstunden führen nach Vorlage einer ärztlichen Bestätigung zu  einer Abmeldung von der LV.
  •  Studierende dürfen bei  15 Unterrichtseinheiten pi Lehrveranstaltungen zu 90 Min (WK III, BE I, BE II) maximal 2x fehlen. Weitere Fehlstunden führen nach Vorlage einer ärztlichen Bestätigung zu einer Abmeldung von der LV.
  • Angemeldete Studierende, die sich nicht innerhalb der festgelegten Frist von der LV abgemeldet haben und die LV ohne wichtigen Grund abbrechen, werden negativ beurteilt.
  • Angemeldete Studierende, die während des Semesters aus wichtigem Grund (zB Krankheit oder Spitalsaufenthalt) die LV abbrechen, haben dies unverzüglich der LV-Leiterin bzw. vom LV-Leiter zu melden und werden von der LV-Leiterin bzw. vom LV-Leiter nach Vorlage einer ärztlichen Bestätigung abgemeldet.

Anwesenheitspflicht

Es werden 4 Abwesenheiten toleriert, weitere Fehlstunden führen nach Vorlage einer ärztlichen Bestätigung zu einer Abmeldung von der LV.

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich vorrangig an Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien, die Spanisch ohne oder mit sehr geringen Vorkenntnissen erlernen wollen. Bei vorhandenen freien Plätzen werden Studierende andere Fachrichtungen zugelassen.

Voraussetzungen

  • Keine Voraussetzungen außer Motivation und Freude eine neue Sprache zu erlernen.
  • Beginn der Lehrveranstaltung Erste Oktober Woche.
  • Ohne Anmeldung ist die Teilnahme an diesem Kurs nicht möglich. Die endgültige Teilnehmerliste wird am ersten Unterrichtstag festgelegt, daher ist die Anwesenheit in der ersten LV unbedingt erforderlich. Bei unentschuldigter Abwesenheit in der ersten Unterrichtsstunde wird der Studienplatz an den in der Warteliste nächst gereihten Studierenden vergeben.Falls Sie in der ersten Unterrichtseinheit nicht teilnehmen können, informieren Sie bitte die verantwortliche Dozentin bzw. Dozent.

Erreichtes Sprachniveau am Ende des Moduls:

Nach dem erfolgreichen Besuch des Moduls haben die Studierenden Basiskompetenzen in den 4 Fertigkeiten ( Hören, Sprechen, Lesen , Schreiben ) trainiert und Grundstrukturen der spanischen Grammatik sowie das allgemeine Sprachniveau A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GERS) erworben. In  Situationen  des alltäglichen -und Berufslebens sollten sich die  Studierenden in einfachen Sätzen ausdrücken können wie etwa  :  Begrüßung, Kennenlernen, Familie, Wohnen, Beruf, Reisen, Essen und Trinken, Hotel reservieren, Freizeitbeschäftigung, Einkaufen, Beschreibungen von Wohnviertel, Büros, Arbeitskollegen,  usw.

Anerkennung


 4 WS = 4 ECTS

Ziele der Lehrveranstaltung

  • Vermittlung der Grundstrukturen der spanischen Grammatik eines allgemeinsprachlich und einfachen wirtschaftlichen Vokabulars in mündlicher und schriftlicher Form zur Bewältigung von Alltags- und einfachen Berufssituationen
  • Förderung der vier Kommunikativen Sprachfertigkeiten : Lesen, Schreiben, Sprechen und Hören.
  • Verfassen und Verstehen einfacher Texte, Mitteilungen, E.Mails, Einladungen, Anzeigen, Dialoge.
  • Vermittlung landeskundlicher Grundkenntnisse.

Inhalt

Grammatik

  • Die Subjektpronomen
  • Die bestimmten und unbestimmten Artikel
  • Die Substantive : Genus und Numerus
  • Die Verben llamarse, ser, tener, estar
  • Die Possessivpronomen
  • Das Präsens : die regelmäßige Konjugation der Verben -ar, -er, -ir
  • Die Präpositionen en,  de / a + Artikel
  • Die Fragepronomen
  • Der Gebrauch von hay und estar
  • Das Verb ir
  • Muy / mucho / poco / alguno / ninguno / uno
  • Die Demonstrativpronomen
  • Das Adjektiv : Genus und Numerus, Stellung
  • Die Übereinstimmung von Substantiv und Adjektiv
  • Die einfache Verneinung
  • Die Konnektoren : y, también, o, pero
  • Die Ortspräpositionen
  • Häufigkeitsadverbien und Zeitangaben
  • Die unregelmäßige und reflexiver Verben im Indikativ Präsens ( e >ie, o > ue, e > i , die Verben mit g )
  • Die Verben gustar, encantar, interesar, parecer, interesar, preferir und die Dativobjekte
  • A mí también / A mi no / a mí tampoco / a mí sí / a mí no
  • Der Gebrauch der Präpositionen Por / Para
  • Die Ordnungszahlen
  • Vergleich von Eigenschaften und Mengen
  • Die Verbale Periphrasen mit Infinitiv
  • Die unpersönliche Sätze mit se
  • Adverbiale Angaben der Reihenfolge : primero, luego, después …
  • Unpersönliche Verben : llueve, nieva, está nublado, hace frío, hay viento
  • Die Konnektoren : además, aunque, por eso, sin embargo
  • Das Perfekt : regelmäßige und regelmäßige Partizipien, Gebrauch
  • Die Konnektoren : hoy, esta mañana, esta tarde, esta semana, este mes , este año, hasta hoy...
  • Das Akkusativobjekt , direktes Objekt bei Personen
  • Die Verneinung mit nunca

Wortschatz/ Themen

Begrüßung und Vorstellung

  • Das spanische Alphabet
  • Persönliche Angaben, Anschriften, E-mail
  • Länder, Nationalitäten, Sprachkenntnisse
  • Kardinalzahlen
  • Die Wochentage, die Monatsnamen, die Uhrzeit
  • Persönliche und Bürogegenstände
  • Beschreibung von Personen, Charakter und Eigenschaften
  • Familie, familiäre und soziale Beziehungen, Lebensphasen
  • Der öffentliche Verkehr, städtische Räume
  • Alltagsleben, Berufe
  • Wohnung, Möbel und andere Einrichtungsgegenstände
  • Speisen und Getränke , Geschäftsessen
  • Gerichte und Rezepte
  • Feierlichkeiten und typische Gerichte der spanischsprachigen Ländern
  • Freizeitaktivitäten, Gemütszustände
  • Verkehrsmittel, Wege, Wege Erkundung , städtische Räume
  • Das Klima
  • Die Farben
  • Reisen, Verkehrsmittel, Tourismus

Kommunikative Funktionen/Mündliche Interaktion

  • Grüßen und sich verabschieden
  • Nach dem Befinden fragen, sagen, wie es geht
  • Sich / jemanden  vorstellen, Fremdsprachen angeben
  • Um Auskunft bitten, Herkunft , Alter erfragen/sagen
  • nach der Bedeutung fragen
  • über Studium, Beruf und Arbeitsplatz sprechen
  • Sich und jemanden beschreiben, berufliche Tätigkeiten beschreiben
  • Berufe beschreiben
  • nach der Uhrzeit fragen
  • Datum und Geburtstag nennen
  • Die eigene und andere Familien beschreiben
  • Über familiäre und soziale Beziehungen sprechen
  • das Aussehen und den Charakter einer Person beschreiben
  • Orte, Städte, Viertel beschreiben
  • Wege beschreiben, öffentliche Verkehrsmittel benutzen
  • Sagen, was gefällt und was nicht
  • Gefühle und Vorliebe ausdrücken
  • Vergleiche und Bewertungen ausdrücken
  • Einverständnisse und Ablehnungen äußern
  • Den  Wochenablauf beschreiben/schildern
  • Über Pläne und die Vorbereitungen sprechen
  • Eine Wohnung und Möbel beschreiben
  • Anweisungen und Notwendigkeiten  ausdrücken
  • Über Sport und Freizeitaktivitäten, Hobbys und Vorlieben sprechen
  • Seine Vorlieben und Fähigkeiten ausdrücken
  • Eine Speise beschreiben, Menüs zusammenstellen
  • Über Sitten und Essgewohnheiten sprechen
  • Mengen angeben, Häufigkeiten angeben
  • ein Restaurant beschreiben, einen Tisch reservieren
  • sich über das Essen erkundigen, in einem Restaurant bestellen
  • Um Erlaubnis bitten, eigene Wünsche, Meinungen äußern
  • Über die unmittelbare Vergangenheit sprechen 

Lehrmethode 

Kommunikativer, interaktiver und handlungsorientierter Unterricht. Die Studierenden werden stets zur aktiven Teilnahme am Unterricht angeregt : Einzelarbeit, Gruppen- und Partnerarbeit, Rollenspiele, Dialoge verfassen und präsentieren, Simulierung von Alltags-und einfache Berufssituationen  ...

Leistungsbeurteilung

Die Abschlussnote erfolgt aus folgenden Teilprüfungen:

  • Erster schriftlicher Test: 30% der Punkte
  • Zweiter schriftlicher Test: 30% der Punkte
  • Abschlusstest: 40% der Punkte
  • Positive Beurteilung: ab 60%.

Lehrmaterial

  • Lehrbuch : Meta profesional A1  - A2 – Kursbuch mit Audio CD, Difusión, Barcelona, Klett Verlag, Stuttgart, 2016.
  • Zusätzliches Arbeitsmaterial wird in der LV verteilt oder auf die Platform Moodle gestellt.
  • Es wird eine Pflichtlektüre geben. Die Details werden in der ersten Lehrveranstaltung besprochen.